Porositätsmessgeräte:

Alle Massivmaterialien, die Hohlräume, Kanäle oder Zwischenräume enthalten, gelten als porös. Die Porosität beeinflusst den physikalischen Austauschprozesse und die chemische Reaktivität von Feststoffen mit Gasen und Flüssigkeiten. Die Porosität ist in der Industrie ein wichtiges Thema, da sie die Art der Gasadsorption und Flüssigkeitsströmung in Werkstoffen beeinflusst.

Beispiele für Materialien, bei denen die Porosität von Bedeutung ist, sind Katalysatoren, Baustoffe, Keramik, pharmazeutische Produkte, Metallpulver, Membranen, aktive Komponenten in Batterien und Kraftstoffzellen sowie öl- und gasführende Reservoirs. Mit einer großen Auswahl an Gassorptions-Analysegeräten und Quecksilber-Intrusionsinstrumenten bietet Micromeritics ein Produkt für nahezu alle Typen der Porositätsbestimmung.

Gemini VII 2390

Oberflächenanalysator:

Die Oberflächenanalysatoren der Serie Gemini VII 2390 von Micromeritics liefern schnell und zuverlässig präzise und wiederholbare Oberflächen- und Porositätsergebnisse. Die niedrigen Kosten, Schnelligkeit, einfache Bedienung, Zuverlässigkeit und Robustheit haben Gemini in Laboratorien weltweit zu einem unverzichtbaren Werkzeug in der Forschung und Qualitätskontrolle gemacht.

Einzigartige Bauweise:

Das Geheimnis der einzigartigen Fähigkeiten von Gemini liegt in der innovativen Verwendung von Proben- und Ausgleichsröhrchen. Diese Röhrchen sind in jeder Hinsicht identisch, auch hinsichtlich der thermischen Umgebung. Die Proben- und Referenz-Reservoirs sind wie die dazugehörigen Röhrchen physikalisch identisch und werden zunächst mit dem gleichen Druck beaufschlagt.

Während einer Analyse wird der Differenzdruck zwischen den Reservoirs überwacht. Mit dieser Gleichtakttechnik wird sichergestellt, dass der Differenzdruck ausschließlich auf die Adsorption durch die Probe zurückzuführen ist und nicht auf Faktoren, die während der Analyse zu Schwankungen des Freiraums führen.

  • Die patentierte Doppelrohrkonstruktion hebt Freiraumfehler auf, die durch Temperaturschwankungen oder eine anfängliche Fehlmessung des Freiraums verursacht werden.
  • Ermöglicht Messungen in kleinen Oberflächen, ohne Krypton zu erfordern. Dies wird erreicht, indem Freiraumfehler weitgehend eliminiert werden, die üblicherweise zur Begrenzung von statischen volumetrischen Systemen geführt haben.
  • Beschleunigt die Abgabe des Analysegases, da die Probennahme die Geschwindigkeit steuert, mit der das Gas zur Probe geleitet wird. Das Ergebnis ist ein Oberflächenanalysator, der so schnell ist, wie es die Adsorption erlaubt.
  • Die Verwendung eines Servoventils zur Steuerung des Gasdurchflusses in das Probenröhrchen gewährleistet, dass der Solldruck genau und ohne Drucküberschreitung erzielt wird.
  • Benutzerdefinierte Berichtsoptionen ermöglichen die direkte Modellierung.
  • Die leistungsfähige Python-Skriptsprache ermöglicht es Benutzern, Erweiterungen zur Standardberichtsbibliothek zu entwickeln, die in der Softwareanwendung von TriStar II Plus verfügbar ist.
  • Ein innovatives Dashboard überwacht und liefert bequemen Zugriff auf Echtzeit-Leistungsindikatoren des Instruments sowie zu Wartungsplaninformationen.
  • Geeignet für die Verwendung von zwei Isothermen (CO2 und N2) zur Berechnung des Porendurchmessers mittels NLDFT für die Mikroporenanalyse von Kohlenstoffen.
  • Verbesserte Fähigkeit zur Überlagerung von Dateien (bis zu 25), einschließlich Quecksilberintrusionsdaten mit einer Funktion zum Addieren und Subtrahieren einer Datei.
  • Vom Benutzer über die grafische Oberfläche auswählbare Datenbereiche ermöglichen direkte Modellierung für BET-, t-Plot-, Langmuir-, DFT-Auswertung und vieles mehr.
  • Der Berichtsoptionen-Editor ermöglicht es dem Benutzer, bis zu fünf Berichte mit Bildschirmvorschau zu definieren. Jeder Bericht bietet die Möglichkeit mehrerer Zusammenfassungs-, Tabellen- und grafischer Informationsbereiche.

TriStar II Series:

TriStar II Plus – Analytische Vielseitigkeit/Hoher Durchsatz/Geringe Grundfläche:

Das TriStar II Plus-Gerät ist ein automatisiertes Oberflächen- und Porositätsanalysegerät mit drei Stationen, das exzellente Leistung und eine hohe Analysegeschwindigkeit bietet. Mit drei verfügbaren Analyseanschlüssen bietet das TriStar II Plus-Analysegerät dem Benutzer einen hohen Probendurchsatz und erweiterte Datenanalysefunktionen. Der einzigartige Analyseverteiler aus Edelstahl ist korrosionsbeständig und für eine hochpräzise Gassteuerung ausgelegt, um zuverlässige und reproduzierbare Ergebnisse zu liefern.

Erweiterte Hardware- und Softwarefunktionen:

  • Der einzigartige Analyseverteiler aus Edelstahl ist korrosionsbeständig und für eine hochpräzise Gassteuerung ausgelegt.
  • Die verbesserte Dewargefäßkonstruktion sorgt für über 40 Stunden kontinuierliche Temperaturregelung.
  • Mit der intuitiven MicroActive-Software lassen sich Isotherm-Daten interaktiv beurteilen, wodurch schneller Oberflächen- und Porositätsergebnisse erhalten werden.

Messoptionen für kleine Oberflächen:

  • Mit der Krypton-Option können Oberflächenmessungen von bis zu 0,001 m2/g erreicht werden.

TriStar II - Analytische Vielseitigkeit/Hoher Durchsatz/Geringe Grundfläche:

Das TriStar II Plus-Analysegerät ist ein automatisiertes Oberflächen- und Porositätsanalysegerät mit drei Stationen, das exzellente Leistung und eine hohe Analysegeschwindigkeit bietet. Mit drei verfügbaren Analyseanschlüssen bietet das TriStar II Plus-Analysegerät dem Benutzer einen hohen Probendurchsatz und erweiterte Datenanalysefunktionen. Der einzigartige Analyseverteiler aus Edelstahl ist korrosionsbeständig und für eine hochpräzise Gassteuerung ausgelegt, um zuverlässige und reproduzierbare Ergebnisse zu liefern.

Ein Gerät mit geringer Grundfläche und voller Funktionen:

  • Drei Analyseanschlüsse können gleichzeitig und voneinander unabhängig betrieben werden. Drei BET-Oberflächenmessungen können in weniger als 20 Minuten ausgeführt werden.
  • Das TriStar II ermöglicht den Einsatz von Stickstoff, Argon, Kohlendioxid und anderen nicht korrosiven Gasen wie Butan, Methan oder anderen leichten Kohlenwasserstoffen.
  • Ein dedizierter P0-Anschluss ist Standard und ermöglicht die kontinuierliche Messung des Sättigungsdrucks. Der Sättigungsdruck kann manuell eingegeben werden, kontinuierlich gemessen oder über die Probe erfasst werden.
  • Stufenweise erfolgende oder feste Dosierroutinen beugen Drucküberschreitungspunkten vor und reduzieren die Analysezeit.
  • Freiraum kann gemessen, berechnet oder manuell eingegeben werden, wodurch ein Höchstmaß an Flexibilität bei der Anpassung von speziellen Probentypen gewonnen wird und bei Bedarf schnell Ergebnisse erzielt werden können. Kein Helium notwendig.

Messoptionen für kleine Oberflächen:

  • Mit der Krypton-Option können Oberflächenmessungen von bis zu 0,001 m2/g erreicht werden.

 

Klicken Sie hier für weitere Informationen >>

AutoPore Series:

AutoPore V - Quecksilberintrusions-Porosimetrie:

Die Quecksilber-Porosimetrie-Analysetechnik basiert auf der Intrusion von Quecksilber in eine poröse Struktur unter streng kontrollierten Drücken. Quecksilber-Porosimetrie bietet nicht nur Schnelligkeit, Genauigkeit und einen breiten Messbereich, sie ermöglicht es Ihnen auch, zahlreiche Probeneigenschaften wie Porengrößenverteilungen, gesamtes Porenvolumen, gesamte Porenoberfläche, mittleren Porendurchmesser und Probendichten (Rohdichte und Skelettdichte) zu berechnen.

Die Quecksilber-Porosimeter der AutoPore V-Serie können eine umfassendere Porengrößenverteilung schneller und genauer als andere Methoden ermitteln. Dieses Instrument verfügt außerdem über verbesserte Sicherheitsfunktionen und bietet neue Datenreduzierungs- und Berichterstellungsoptionen, die mehr Informationen über die Porengeometrie und die Flüssigkeitstransporteigenschaften des Materials liefern.

Betriebstechnische Vorteile:

  • Messung von Porendurchmessern von 0,003 bis 1100 µm möglich.*
  • Kontrollierter Druck kann in Schritten von nur 0,05 psi von 0,2 bis 50 psia erhöht werden. Dies ermöglicht die Erfassung detaillierter Daten in der Makroporenregion.
  • Messung mit hoher Auflösung (im Sub-Mikroliterbereich) von Intrusions-/Extrusionsvolumen sorgt für außergewöhnliche Präzision, was die Entwicklung strengerer Probenspezifikationen, verbesserter Produktionsprozesse und hochwertiger Forschungsdaten ermöglicht.
  • Ausgewogener Betrieb im Scan- und Intrusionszeit- oder Intrusionsraten-Modus.
  • Echtzeit-Diagnose liefert Informationen über ein Problem, bevor es kritisch wird oder Analyseergebnisse beeinträchtigt.
  • Sammelt Daten mit extrem hoher Auflösung; über 0,1 μL für Quecksilberintrusions- und -extrusionsvolumen.
  • Verbesserte Linearbewegung für Hochdruck-Kammerverschluss.

AutoPore IV - Quecksilberintrusions-Porosimetrie:

Die Quecksilber-Porosimetrie-Analysetechnik basiert auf der Intrusion von Quecksilber in eine poröse Struktur unter streng kontrollierten Drücken. Quecksilber-Porosimetrie bietet nicht nur Schnelligkeit, Genauigkeit und einen breiten Messbereich, sie ermöglicht es Ihnen auch, zahlreiche Probeneigenschaften wie Porengrößenverteilungen, gesamtes Porenvolumen, gesamte Porenoberfläche, mittleren Porendurchmesser und Probendichten (Rohdichte und Skelettdichte) zu berechnen.

Die Quecksilber-Porosimeter der AutoPore V-Serie können eine umfassendere Porengrößenverteilung schneller und genauer als andere Methoden ermitteln. Dieses Instrument verfügt außerdem über verbesserte Sicherheitsfunktionen und bietet neue Datenreduzierungs- und Berichterstellungsoptionen, die mehr Informationen über die Porengeometrie und die Flüssigkeitstransporteigenschaften des Materials liefern.

Betriebstechnische Vorteile:

  • Messung von Porendurchmessern von 0,003 bis 1100 µm möglich.*
  • Kontrollierter Druck kann in Schritten von nur 0,05 psi von 0,2 bis 50 psia erhöht werden. Dies ermöglicht die Erfassung detaillierter Daten in der Makroporenregion.
  • Messung mit hoher Auflösung (im Sub-Mikroliterbereich) von Intrusions-/Extrusionsvolumen sorgt für außergewöhnliche Präzision, was die Entwicklung strengerer Probenspezifikationen, verbesserter Produktionsprozesse und hochwertiger Forschungsdaten ermöglicht.
  • Ausgewogener Betrieb im Scan- und Intrusionszeit- oder Intrusionsraten-Modus.
  • Echtzeit-Diagnose liefert Informationen über ein Problem, bevor es kritisch wird oder Analyseergebnisse beeinträchtigt.
  • Sammelt Daten mit extrem hoher Auflösung; über 0,1 μL für Quecksilberintrusions- und -extrusionsvolumen.
  • Verbesserte Linearbewegung für Hochdruck-Kammerverschluss.

ASAP Series:

ASAP 2020 Plus - Beschleunigtes Oberflächen- und Porosimetrie-System:

Das Micromeritics ASAP 2020 Plus-System bündelt eine Vielzahl automatischer Gassorptionstechniken in einem einzigen, aber leistungsfähigen Tischinstrument. Das System ist so konzipiert, dass es hochwertige Oberflächen-, Porositäts-, Chemisorptions- und Physisorptions-Isotherm-Daten für Materialanalyselabors mit ständig zunehmenden Analyseanforderungen bietet. Das ASAP 2020 Plus-System bietet maximale Vielseitigkeit über einen bemerkenswert umfassenden Anwendungsbereich, um Ihre spezifischen Anforderungen zu erfüllen.

Mit mehr installierten Instrumenten in mehr Ländern für mehr Benutzer bietet die ASAP-Produktfamilie nachgewiesenermaßen weltweit die Instrumente der Wahl, wenn Forscher präzise, hochwertige Gasadsorptionsdaten benötigen.

Erweiterte Möglichkeiten durch optionale Konfigurationen:

Das ASAP 2020 Plus-System kann gemäß Ihren spezifischen Anforderungen konfiguriert werden und bietet die Möglichkeit einer Aufrüstung zu einem späteren Zeitpunkt, wenn sich Ihre Analyseanforderungen ändern. Dies maximiert die Nützlichkeit dieses Instruments und Ihre Investition.

Sie haben die Auswahl zwischen den Funktionen kleine Oberfläche, beheizter Dampf und Mikroporen. Fügen Sie ein Kryostat oder einen externen Detektor hinzu oder konfigurieren Sie das Gerät für verbesserte Chemikalienbeständigkeit, wenn Sie mit aggressiven Dämpfen arbeiten. Mit dem ASAP 2020 Plus-System benötigen Sie nur noch ein Instrument für fast alle Oberflächenbeschreibungs-Anforderungen in Ihrem Labor.

Kaltzonenkontrolle mit einzigartigem und innovativem isothermen Mantel:

Isotherme Mäntel verfügen über eine Garantie für die Lebensdauer des Instruments und stellen ein einheitliches thermisches Profil entlang der Gesamtlänge sowohl der Proben- als auch der Sättigungsdruckröhrchen (P°) sicher.

Flexible Bauweise:

  • Zwei unabhängige Vakuumsysteme ermöglichen die gleichzeitige Vorbereitung von zwei Proben, während eine weitere analysiert wird. Dies maximiert die Produktivität Ihrer Mitarbeiter und Ihre Investitionsrendite.
  • Die kontinuierliche Überwachung des Sättigungsdrucks (P°) und die Kaltzonenkontrolle mit dem einzigartigen isothermen Mantel bieten eine stabile thermische Umgebung sowohl für Sättigungsdruck als auch für Adsorption. Widmen Sie Ihre Zeit den Ergebnissen statt der Kontrolle von Temperaturschwankungen.
  • Das ASAP 2020 Plus-System ist mit einer Vielzahl von Ausrüstungsoptionen konfigurierbar, um Ihre spezifischen Analyseanforderungen zu erfüllen.

ASAP 2420 - Beschleunigtes Oberflächen- und Porosimetrie-System:

Das Micromeritics ASAP® 2420 beschleunigte Oberflächen- und Porosimetrie-System macht sich die Gassorptionstechnik zunutze, um qualitativ hochwertige Daten für Anwendungen zu erzeugen, die Hochleistung/einen hohen Probendurchsatz erfordern. Die Standardmerkmale umfassen sechs unabhängig voneinander betriebene Analyseanschlüsse und ein programmierbares und komplett automatisiertes Probenvorbereitungsmodul mit zwölf.

Betriebstechnische Vorteile:

  • Vollautomatische Analysen.
  • Hoher Durchsatz mit sechs unabhängigen Analysestationen.
  • Jeder Analyseanschluss hat einen dedizierten Analyse- und P0-Druckaufnehmer.
  • Zwölf unabhängig gesteuerte Ausheizanschlüsse.
  • Durch ein Servoventil präzise geregelte Entleerungsrate.
  • BET-Oberflächenmessungen in nur 30 Minuten.
  • Unter Windows ausgeführte Software.
  • Analysetemperatur kann eingegeben, berechnet oder gemessen werden.

  • Dosieroptionen für maximalen Volumenzuwachs oder Dosierung über spezifizierte Druckbereiche.
  • Äquilibrierungsoptionen ermöglichen es dem Benutzer, Äquilibrierungszeiten für verschiedene Teile des Isotherms anzugeben
  • Option für kleine Oberflächen mit fünf unabhängigen Analyseanschlüssen.