Dichte, Porengröße und Volumen

Messung der Dichte:

Mit der Dichte wird die Menge einer Substanz angegeben, die ein bestimmtes Volumen bei einer bestimmten Temperatur und einem bestimmten Druck einnimmt Die Dichte einer Substanz kann verwendet werden, um die Substanz und ihre Leistungsmerkmale näher zu bestimmen.

Die Kontrolle der Dichte von Endprodukten ist aufgrund von Überlegungen zur Leistung und Wirtschaftlichkeit oft wünschenswert. Aus diesem Grund bemühen sich viele Hersteller, Materialien zu entwickeln, die teilweise porös sind und dennoch ihre Funktion erfüllen, während andere versuchen, ein Endprodukt mit maximaler Dichte herzustellen.

Bei der Schaumstoffherstellung wird die Dichte als Funktion eingesetzt: für die chemische Zusammensetzung des Schaumstoffes; für Zusatzstoffe, die zur Erhöhung der Dichte verwendet werden, und für alle Zusatzstoffe, die zur Verbesserung der Brandfestigkeit des Schaumstoffes verwendet werden.

Die präzise Messung der Dichte ist ein wichtiger Bestandteil bei der Beschreibung der physikalischen Eigenschaften von Keramik. Mit der Dichte wird die gewünschte Leistung von Bauteilen bestimmt, die mit generativen Fertigungsverfahren hergestellt werden. Es ist auch ein wichtiger Bestandteil der pharmazeutischen Walzenkompaktierung und kann als Indikator für die Festigkeit und Auflösung von Tabletten verwendet werden.

Die Dichte beeinflusst die Gesamtqualität der hergestellten Produkte, und Dichtemessungen leiten den Herstellungsprozess. Aus diesem Grund werden die Gaspyknometer von Micromeritics (AccuPyc und GeoPyc) weltweit zur Beschreibung von Rohstoffen sowie zur Bestimmung der Dichte von Endprodukten verwendet.

Porengröße und Volumen durch Quecksilber-Porosimetrie:

Die Porosität eines Materials hat Einfluss auf seine physikalischen Eigenschaften und dadurch auch auf seine Reaktion auf die Umgebung. Der Begriff “Porosität” wird häufig verwendet, um die Messung von Porengröße, Volumen, Verteilung, Dichte und anderen Eigenschaften eines Materials im Zusammenhang mit der Porosität zu erfassen. Adsorption und Durchlässigkeit, Festigkeit, Dichte und andere Faktoren, die von der Porosität einer Substanz beeinflusst werden, bestimmen die Art und Weise, wie die Substanz angemessen eingesetzt werden kann.

Bei AutoPore IV handelt es sich um ein Hochdruck-Quecksilberintrusions-Porosimeter, der hochgradig genaue, vollautomatische Porositätsmessungen mit einem hohen Dynamikbereich ermöglicht und für eine Vielzahl von Anwendungen geeignet ist. Die Quecksilber-Porosimetrie wird routinemäßig in einem Kapillardurchmesserbereich von 0,003 bis 360 μm (fünf Größenordnungen) angewendet. Das entspricht im übertragenen Sinne der präzisen Messung sowohl der Höhe eines 30 Stock hohen Gebäudes sowie des Durchmessers eines Sandkorns mit ein und demselben Werkzeug.

AccuPyc II 1340

Pyknometrie-Gasverdrängungs-System:

Die Gaspyknometrie gilt als eine der zuverlässigsten Methoden, um Real-, Absolut-, Skelett- und Scheinwerte für Volumen und Dichte zu erhalten. Es handelt sich um eine zerstörungsfreie Technik, da sie die Gasverdrängung bei der Volumenmessung verwendet. Als Verdrängungsmittel werden inerte Gase, wie z. B. Helium oder Stickstoff, verwendet. Dichteberechnungen mit der Gasverdrängungsmethode sind wesentlich genauer und reproduzierbarer als die traditionelle Wasserverdrängungsmethode nach Archimedes.

Bei den Pyknometern der Serie AccuPyc II 1340 handelt es sich um schnelle, vollautomatische Pyknometer, die in Hochgeschwindigkeit hochgradig präzise Volumenmessungen und Berechnungen der Reindichte bei einer Vielzahl an Pulvern, Feststoffen und Schlämmen ausführen. Das Instrument führt die meisten Probenanalysen in weniger als drei Minuten aus, ohne Einbußen hinsichtlich der Präzision. Nach nur wenigen Tastenbedienungen beginnt das Gerät Daten zu erfassen, Berechnungen auszuführen und Ergebnisse anzuzeigen. Es ist nur ein Minimum an Aufmerksamkeit durch den Bediener erforderlich.

Betriebstechnische Vorteile:

  • Produktintegrität mit dieser zerstörungsfreien Prüfung bewahren.
  • Verhindern Sie Fehler durch die programmierbare automatische Wiederholung und Datenerfassung, eingestellt auf die entsprechenden Toleranzen, um Ihre standardisierten Arbeitsabläufe zu erfüllen.
  • Einsatz von verschiedenen Gasen möglich.
  • Maximieren Sie die an die Investition anpassbaren Konfigurationen, um die Anforderungen an die Probengröße zu erfüllen.
  • Preiswert, minimaler Wartungsaufwand und geringe Grundfläche.
  • Dank der Barcode-Kompatibilität Effizienz und Compliance steigern.
  • Schnelle Analysen, Präzision, Wiederhol- und Reproduzierbarkeit.
  • Vielseitige Tastatur- oder Windows-Software-Bedienung.
  • Sparen Sie Verfahrensschritte durch den direkten Input von einer Analysewaage ein.

GeoPyc 1365

Das GeoPyc-Analysegerät verwendet eine einzigartige Verdrängungsmesstechnik mit Dry Flo: eine “Quasi”-Flüssigkeit, die aus kleinen, steifen Kugeln mit hoher Fließfähigkeit besteht. Die Probe wird in ein Dry Flo-Bett gegeben und geschüttelt, wodurch die Probe vorsichtig mit Dry Flo umgeben wird. Das GeoPyc-Gerät erfasst die Verdrängungsdaten, führt die Berechnung aus und zeigt die Ergebnisse an oder druckt diese aus.

Merkmale:

  • Hochgradig präzise und reproduzierbare Ergebnisse.
  • Schnelle Bedienung mit einem kleinen Tischinstrument.
  • Vollautomatische Datenerfassung und Berichterstellung.
  • Zerstörungsfreie Analyse zur Wahrung der Probenintegrität.
  • Intelligentes Touchpanel für eine einfache Bedienung und Berichterstattung.

Verfahren:

Das GeoPyc-Analysegerät verwendet eine einzigartige Verdrängungsmesstechnik mit Dry Flo: eine “Quasi”-Flüssigkeit, die aus kleinen, steifen Kugeln mit hoher Fließfähigkeit besteht. Die Probe wird in ein Dry Flo-Bett gegeben und geschüttelt, wodurch die Probe vorsichtig mit Dry Flo umgeben wird. Das GeoPyc-Gerät erfasst die Verdrängungsdaten, führt die Berechnung aus und zeigt die Ergebnisse an oder druckt diese aus.

Das GeoPyc-Analysegerät bestimmt durch die Verdrängung von Dry Flo, einem festen Medium, automatisch das Volumen und die Dichte eines Festkörpers. Bei dem Medium handelt es sich um eng verteilte, kleine, feste Kugeln, die eine hohe Strömungsfähigkeit haben und sich eng um das Prüfobjekt legen. Die Partikel sind so klein, dass sie sich bei der Verdichtung eng an die Objektfläche anpassen, ohne dabei in den Porenraum einzudringen.

Betriebsmerkmale:

Das GeoPyc-Analysegerät wird über ein intelligentes Touchpanel bedient. Die Datenerfassung und Berichterstellung ist für eine bequeme Einbindung in LIMS oder ein anderes Datenbündelungssystem komplett automatisiert. Es sind verschiedene Probenkammern verfügbar, um eine große Bandbreite an Probengrößen aufnehmen zu können. Nach der Analyse wird mit einer leichten Schüttel- oder Abstaubbewegung der Dry Flo-Rest entfernt, wodurch Proben wiederverwendet oder erneut geprüft werden können.

Das GeoPyc-Analysegerät verfügt über verschiedene Betriebsmodi, darunter voller Blindwert, berechneter Blindwert, Referenz-Feststoffkalibrierung mit Abweichung, wodurch Sie die Geschwindigkeit und Genauigkeit für Ihre individuellen Bedürfnisse optimieren können. Während der Analyse werden der Fortschritt sowie vorherige Ergebnisse angezeigt, wodurch der Verlauf nachvollzogen werden kann.

Klicken Sie hier für weitere Informationen >>

AutoPore V

Quecksilberintrusions-Porosimetrie:

Die Quecksilber-Porosimetrie-Analysetechnik basiert auf der Intrusion von Quecksilber in eine poröse Struktur unter streng kontrollierten Drücken. Quecksilber-Porosimetrie bietet nicht nur Schnelligkeit, Genauigkeit und einen breiten Messbereich, sie ermöglicht es Ihnen auch, zahlreiche Probeneigenschaften wie Porengrößenverteilungen, gesamtes Porenvolumen, gesamte Porenoberfläche, mittleren Porendurchmesser und Probendichten (Rohdichte und Skelettdichte) zu berechnen.

Die Quecksilber-Porosimeter der AutoPore V-Serie können eine umfassendere Porengrößenverteilung schneller und genauer als andere Methoden ermitteln. Dieses Instrument verfügt außerdem über verbesserte Sicherheitsfunktionen und bietet neue Datenreduzierungs- und Berichterstellungsoptionen, die mehr Informationen über die Porengeometrie und die Flüssigkeitstransporteigenschaften des Materials liefern.

Betriebstechnische Vorteile:

  • Messung von Porendurchmessern von 0,003 bis 1100 µm möglich.*
  • Kontrollierter Druck kann in Schritten von nur 0,05 psi von 0,2 bis 50 psia erhöht werden. Dies ermöglicht die Erfassung detaillierter Daten in der Makroporenregion.
  • Messung mit hoher Auflösung (im Sub-Mikroliterbereich) von Intrusions-/Extrusionsvolumen sorgt für außergewöhnliche Präzision, was die Entwicklung strengerer Probenspezifikationen, verbesserter Produktionsprozesse und hochwertiger Forschungsdaten ermöglicht.
  • Ausgewogener Betrieb im Scan- und Intrusionszeit- oder Intrusionsraten-Modus.
  • Echtzeit-Diagnose liefert Informationen über ein Problem, bevor es kritisch wird oder Analyseergebnisse beeinträchtigt.
  • Sammelt Daten mit extrem hoher Auflösung; über 0,1 μL für Quecksilberintrusions- und -extrusionsvolumen.
  • Verbesserte Linearbewegung für Hochdruck-Kammerverschluss.

DVVA II

Dynamisches Porenvolumen-Analysegerät:

Das DVVA® II-Gerät ist ein modernes dynamisches Porenvolumen-Analysegerät, das das komprimierte Porenvolumen und die Dichte von Rußpulvern mit einer erstaunlichen Genauigkeit und Präzision misst.

Das Instrument kann verwendet werden, um das optimale Polymer-/Ruß-Verhältnis in Polymer-verstärkenden Materialien vorherzusagen, wodurch es eine automatisierte Alternative zum Ölabsorptionstest darstellt und gleichzeitig die Anforderungen der Testmethode ASTM D7854-16 erfüllt.

Betriebstechnische Vorteile:

  • Vollautomatische Instrumentensteuerung.
  • USB-Anschluss an den PC.
  • Windows 7-Betriebsumgebung.
  • Verschiedene Probengrößen.
  • Vom Bediener austauschbare Kolbenspitze.
  • Automatische Datenkorrekturen.
  • Außergewöhnliche Genauigkeit.
  • Kein Bedarf an Hydraulikflüssigkeiten.

  • Erfüllt alle Anforderungen der Testmethode ASTM D7854-14 bei Nutzung von zwei voneinander unabhängigen Ladezellen.
  • Sicherheitsvorkehrungen ermöglichen den Betrieb erst, wenn die Sicherheitsschranke angebracht ist.
  • Ergebnisse der Verdichtungsscans in weniger als 5 Minuten.
  • Gibt verdichtete Probe für weitere Tests aus.
  • Frei von gefährlichen Materialien und Abfällen.